1. Buch: Botschaft des Herzens S 97-100, Verborgenes kann man spüren!

Wie oft hast du etwas gespürt und konntest es nicht benennen? Wie oft hast du deinen Gefühlen nicht vertraut? Wie oft hast du Gefühle verdrängt, weil sie dir Angst gemacht haben?

Thesen:

Du hast es verschwiegen und eine immer dickere Mauer aufgebaut. Ich konnte nicht zu dir durch,

nur in ganz seltenen Momenten hast du die Mauer geöffnet. Ich habe dich oft gefragt was los ist, wenn ich gespürt

habe, dass da etwas nicht in Ordnung ist. Du hast mich einfach abgewimmelt, es sei alles in Ordnung, du hättest

einfach viel gearbeitet und so weiter. Von wegen gearbeitet. Anschließend hat ihn ein schlechtes Gewissen gequält.

Ich hatte keine Chance auf eine Antwort, du wurdest richtig böse und hast ein Nebenschlachtfeld aufgemacht, indem

du mich wegen irgendwelchen Banalitäten angemotzt hast.

 

Jemanden zu lieben und ihn gleichzeitig zu hassen ist möglich, das eine schließt das andere nicht aus. Es ist

Der Himmel auf Erden ist machbar! Wir verarbeiten viel im Traum Ein neues Bild der Männer muss aufgebaut werden

jedoch sehr schwer auszuhalten und nicht über lange Zeit möglich. Wenn der Hass nicht gewandelt wird, würde irgendwann die Liebe versiegen.

 

Liebe und Hass sind gleichzeitig möglich.

Hass kann durch Annehmen gewandelt werden.

Der Ehrliche hat immer Antworten, er hat nichts zu verheimlichen.

Ehrlichkeit ist wie Licht und Sonne.

Ehrlich währt am längsten.

Verletzungen im Herzen blockieren die Lebensfreude.