5. Warum ist akzeptieren so wichtig?

Warum akzeptieren wichtig ist. Es erleichtert das Leben ungemein und hilft uns mehr Leichtigkeit Gelassenheit und Frieden in unser Leben zu bringen.

Akzeptanz erleichtert – auch den Abschied

Es ist hart. Aber einige Dinge lassen sich einfach nicht ändern, auch wenn wir noch so gerne etwas dagegen tun würden. Die folgenden acht Tatsachen gehören dazu:

  1. Alles Lebendige stirbt. Du selbst wirst irgendwann sterben, genauso wie deineFreunde und Familienangehörigen. Das zu akzeptieren, ist schwierig, aber notwendig.
  2. Absolute Sicherheit ist nicht möglich. Diese Erkenntnis kann erschreckend, aber auch entlastend sein. Sie bedeutet nämlich, dass du nicht dafür verantwortlich bist, alles zu kontrollieren.
  3. Vergangenes lässt sich nicht mehr ändern. Was passiert ist, ist nun einmal passiert. Du hast aber die Möglichkeit, es von heute an besser zu machen und deine Erfahrungen zu nutzen.
  4. Menschen sind unterschiedlich. Viele Menschen unterscheiden sich sehr stark von dir, auch in Bereichen, die dir wichtig sind. Das ist nun einmal so.
  5. Die Welt ist nicht gerecht. Nur dann, wenn du diese grundsätzliche Tatsache akzeptierst, wird es dir möglich sein, im Einzelfall für Gerechtigkeit einzustehen und um sie zu kämpfen.
  6. Andere Menschen werden über dich urteilen. Die hohe Kunst ist es, sich von solchen kleingeistigen Urteilen nicht aus der Bahn werfen zu lassen. Und das gelingt – du ahnst es schon – wenn du akzeptierst, dass du es nun einmal nicht allen recht machen kannst.
  7. Jeder Mensch macht Fehler. Nur wenn du diese Tatsache akzeptierst, wirst du in der Lage sein, aus deinen Fehlern zu lernen und die Konsequenzen deiner Entscheidungen zu tragen.
  8. Deine Umstände sind, wie sie sind. Deine Situation zu akzeptieren ist der erste Schritt, um das Beste aus deinen Möglichkeiten zu machen.

Arbeite auch mit dem Symbol 27 Loslassen und Reinigen, aus dem Buch : DU bist eine großartige PersönlICHkeiteit.

PersönlICHkeit www.energiesymbole.com